Verwaltungsmitarbeiter mit Verkaufsaufgaben (m/w/d)
Für unsere Zweigstelle in Bozen suchen wir eine*n Verwaltungsmitarbeiter*in mit Verkaufsaufgaben.
Nach entsprechender Einschulung bist du überwiegend im Back Office tätig und erledigst sämtliche verwaltungstechnischen und organisatorischen Aufgaben der Verkaufsniederlassung. Aushilfsweise bist du auch im Verkauf von Artikeln und Geräten für Hof, Tiere und Garten tätig. Zu den Verkaufstätigkeiten gehören die Beratung der Kunden sowie der Kassendienst.
Wir setzen die Beherrschung beider Landessprachen und einen sicheren Umgang mit dem PC voraus.

Schicke Deine Bewerbung an den Leiter der Zweigstelle, Klaus Clementi: bozen@ca.bz.it. Für Fragen kannst Du ihn unter der Nummer 0471 502651 erreichen.
*Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
 
 
 
 
 
 
 
Italien
 
 
 
 
 
Anhang
 
Lebenslauf
 
 
 
DATENSCHUTZHINWEIS BEZÜGLICH DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN VON BEWERBERN

Sehr geehrte(r) Bewerber(in),

mit diesem Datenschutzhinweis informieren wir Sie, wie die Landwirtschaftliche Hauptgenossenschaft Südtirol Ihre Daten verarbeitet.

Angaben zum Arbeitgeber. Der Verantwortliche ist Landwirtschaftliche Hauptgenossenschaft Südtirol mit Rechtssitz in der Werner-von-Siemensstr. 10, 39100 Bozen (BZ). Um die gemäß den Rechtsvorschriften vorgesehenen Rechte in Anspruch zu nehmen, besteht die Möglichkeit, sich an den Verantwortlichen an dessen Sitz, telefonisch unter der Nummer 0471 926711 oder schriftlich unter der Adresse privacy@ca.bz.it zu wenden.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Ihre Daten werden zum Zweck der Durchführung des Personalauswahlverfahrens sowie für die Erfüllung der mit einer gegebenenfalls anschließenden Einstellung zusammenhängenden Verpflichtungen verarbeitet. Die Verarbeitung umfasst: a) allgemeine personenbezogene Daten (Vorname, Nachname, Adresse, Steuernummer, usw.); Rechtsgrundlagen sind in diesem Zusammenhang die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person sowie die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen; b) besondere personenbezogene Daten bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung (beispielsweise Informationen über den Gesundheitszustand, religiöse Überzeugungen, etc.). In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung.

Art der Datenangabe und Folgen bei nicht erfolgter Angabe. Die Angabe der Daten, die zur Durchführung des Personalauswahlverfahrens oder gemäß gesetzlichen Bestimmungen, Verordnungen, Verfügungen von Behörden usw. notwendig sind, ist verpflichtend.

Verarbeitungsmodalitäten, automatische Entscheidungsprozesse und Aufbewahrungsfristen der Daten.
Ihre Daten können sowohl in Papierform als auch durch den Einsatz von EDV unter Einhaltung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß der Verordnung (EU) über den Schutz personenbezogener Daten (Datenschutz-Grundverordnung 2016/679) verarbeitet werden. Sie werden nicht mittels automatischer Entscheidungsprozesse verarbeitet.

Die Sie betreffenden Daten werden für den Zeitraum des Personalsuche- und -auswahlverfahrens sowie für weitere 2 Jahre aufbewahrt, wobei in jedem Fall die geltenden Rechtsvorschriften eingehalten werden.

Mitteilung, Verbreitung der Daten und Weitergabe der Daten an ein Drittland oder internationale Organisationen. Ihre Daten können an Dritte weitergegeben werden, welche Landwirtschaftliche Hauptgenossenschaft Südtirol bei der Suche nach und Auswahl von Personal unterstützen. Darüber hinaus können Ihre Daten nach Abschluss des Verfahrens an Dritte übermittelt werden, die auf Rechnung der Unterzeichnenden die arbeits- und sozialrechtlichen Pflichten erfüllen, die für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses unabdingbar sind. Bei diesen Dritten kann es sich beispielsweise, aber nicht ausschließlich um Unternehmen, die sich mit der Auswahl und Bewertung von Personal beschäftigen, den Unternehmensberater, den Betriebsarzt und die Gesellschaften, die Schulungsmaßnahmen zur Arbeitssicherheit durchführen, um einen Steuer- oder Buchhaltungsberater, um Vor- und Fürsorgeeinrichtungen, um Kredit- oder Versicherungsinstitute sowie sonstige Bildungseinrichtungen handeln. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht verbreitet.

Die von Ihnen angegebenen Daten werden nicht in Drittländer oder an internationale Organisationen außerhalb der EU übermittelt.

Rechte des Bewerbers und Beschwerde bei der Datenschutzbehörde. Sie haben das Recht, von uns jederzeit Auskunft über die Daten, die Sie betreffen, zu erhalten sowie deren Änderung, Ergänzung oder Löschung zu verlangen sowie bei Vorliegen rechtmäßiger Gründe sich der Verarbeitung zu widersetzen oder zu fordern, dass diese eingeschränkt wird. Sie haben zudem die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der staatlichen Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Daten widerrechtlich verarbeitet wurden.
 
 
Anfrage absenden